Publikation 2002 Kurzbeschreibung
Cover(Copyright de Gruyter)

Mit diesem Studienbuch sind zumindest drei Ziele verbunden: Zum Ersten will es einen allgemeinen, lesebuchartigen Einblick in das Phänomen Sprache bieten, um so den Leser für diese faszinierende, allein dem Menschen vorbehaltene Fähigkeit zu gewinnen; zum Zweiten ist es nicht nur als Heranführung, sondern als vollwertige wissenschaftliche Einführung in die Sprachwissenschaft konzipiert, die sich mit allen wichtigen linguistischen Teilbereichen befasst; zum Dritten schließlich soll der Leser motiviert und eingestimmt werden, sich auch im Selbststudium weiter mit der Sprache aus wissenschaftlicher Sicht auseinanderzusetzen.
Dabei wird eine interdisziplinäre Zusammenschau (neuro/psycho)linguistischer, kognitions- und kommunikationwissenschaftlicher Forschung geboten und das Zusammenwirken von sprachlichen mit allgemein kognitiven Komponenten auf allen linguistischen Beschreibungsebenen verständlich gemacht (Pragmatik, Semantik, Syntax/Morphologie, Phonologie/Phonetik, Lexikon und Grammatik). Um dem Leser dies zu erleichtern, wurde versucht, einen einheitlichen Begriffsapparat zu etablieren, der mit einer ebenso einheitlichen Terminologie einhergeht, soweit dies aufgrund der oftmals inkonsistenten und divergierenden wissenschaftlichen Ansätze und Strömungen überhaupt möglich ist. Zudem wurden auch umgangssprachliche Phänomene mit einbezogen und beispielhaft wissenschaftlich hinterfragt, welche die heitere Seite der Sprache aufzeigen und deren Sonderstellung in der Evolution hervorheben.

Inhaltsverzeichnis